So kommen Sie zu Ihrem Recht

Ein Gerichtsprozess kostet schnell Tausende von Franken. Diese Kosten versichert die K-Tipp Rechtsschutz AG. Die Rechtsschutzversicherung des K-Tipp ist unabhängig, nicht gewinnorientiert und vertritt einzig die Interessen der Versicherten.

 

Die wichtigsten Angaben zum K-Tipp Rechtsschutz

Versicherte Personen

  • Einzelversicherung: Versichert ist die Versicherungsnehmerin oder der Versicherungsnehmer mit Wohnsitz in der Schweiz.
  • Familienversicherung: Versichert ist die Versicherungsnehmerin oder der Versicherungsnehmer mit Wohnsitz in der Schweiz und alle dauernd mit ihm im gleichen Haushalt wohnenden Personen. Auswärts wohnende Kinder des Versicherungsnehmers sind versichert, sofern sie unmündig sind oder sich in Ausbildung befinden, längstens aber bis zum vollendeten 25. Altersjahr.

Versicherte Eigenschaften

  • Privatperson.
  • Angestellter, privat oder öffentlich-rechtlich.
  • Bei Zusatz Verkehr: Private Lenker, Halter, Eigentümer, Mieter, Leasingnehmer eines immatrikulierten Fahrzeuges oder eines in der Schweiz immatrikulierten und stationierten Boots.
  • Bei Zusatz Wohneigentum: Eigentümer von selbstbewohntem Wohneigentum.

Versicherte Leistungen

  • Deckungssumme Schweiz: bis 600'000 Franken, weltweit bis 150'000 Franken.
  • Honorare von Rechtsanwälten.
  • Kosten für gerichtliche Gutachten.
  • Verfahrens- und Schiedsgerichtskosten inklusive Kosten für Übersetzungen in gerichtlichen Verfahren.
  • Von einem Gericht auferlegte Prozessentschädigungen an die Gegenpartei.
  • Vorschussweise Übernahme von Strafkautionen.
  • Nur bei Zusatz Verkehr: Verfahren über den Entzug von Führer- oder Fahrzeugausweisen.
  • Rechtsberatungen zu Familien-, Scheidungs-, Erb- sowie Kindes- und Erwachsenenschutzrecht.

Versicherte Rechtsgebiete

  • Streitigkeiten als Arbeitnehmer oder Beamter mit dem Arbeitgeber.
  • Streitigkeiten mit Vermietern, Mietern und Untermietern der selbstbewohnten Wohnung.
  • Werkvertrag: Streitigkeiten mit Bauhandwerkern betreffend selbstbewohnte eigene Immobilien (bei Zusatz Wohneigentum).
  • Alle übrigen obligationenrechtlichen Verträge.
  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit Verträgen zu immatrikulierten Fahrzeugen oder Schiffen (bei Zusatz Verkehr).
  • Verfahren über den Entzug von Führer- oder Fahrzeugausweisen (bei Zusatz Verkehr).
  • Geltendmachung von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen.
  • Strafrecht, Administrativverfahren: Bei Anschuldigung, eine Tat fahrlässig begangen zu haben.
  • Streitigkeiten als Patient mit medizinischem Personal und medizinischen Institutionen.
  • Einfordern von Entschädigungen bei kantonalen Opferhilfestellen nach schweizerischem Opferhilfegesetz. Durchsetzen dieser Ansprüche im Strafverfahren.
  • Streitigkeiten um Eigentum und Besitz an beweglichen Sachen.
  • Streitigkeiten mit Privat- und Sozialversicherungen.
  • Streitigkeiten betreffend Steuerveranlagungen.
  • Reiserecht.
  • Nachbarrecht.
  • Persönlichkeitsrecht inklusive Urheberrecht und Datenschutz.
  • Stockwerkeigentumsrecht: Streitigkeiten mit anderen Stockwerkeigentümern im Zusammenhang mit selbstbewohnten Liegenschaften (bei Zusatz Wohneigentum).
  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit selbstbewohnten Liegenschaften und mit im Grundbuch eingetragenen Dienstbarkeiten und Grundlasten sowie Grenzstreitigkeiten (bei Zusatz Wohneigentum).

Weitere Eckdaten

  • Freie Anwaltswahl.
  • Einjahresverträge.
  • Kein Mindeststreitwert, kein Maximalstreitwert, kein Selbstbehalt.
  • Unabhängigkeit des Versicherers von Versicherungskonzernen.
     

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) herunterladen

Jetzt versichern   

Haben Sie Fragen? Tel. 044 527 22 22 (Mo bis Fr, 8 bis 17 Uhr)